Telefon +49 (0)251 4840780 | Kontakt | Impressum
Startseite » Reisen » Kuba autentica Kuba Gruppenreise
 
 

Kuba autentica Kuba Gruppenreise

Zusammen mit einem aufgeschlossenen Reiseleiter und einer besonders kleinen Reisegruppe bietet Ihnen dieses außergewöhnliche Programm spannende Erlebnis- und Entdeckungsmöglichkeiten in Havanna, Cienfuegos, Trinidad, Santa Clara und der Provinz Matanzas. Kontakte und Begegnungen mit der cubanischen Bevölkerung sind uns dabei ganz besonders wichtig. Sie wohnen in kleinen Boutique-Hotels oder Ferienwohnungen mit familiärem Charakter, essen in Restaurants mit Wohnzimmeratmosphäre und kommen in Kontakt mit verschiedenen kulturellen oder sozialen Bürgerinitiativen. So erleben Sie die Dynamik und die Hindernisse der Reformierung der cubanischen Gesellschaft inmitten des noch immer sozialistischen Staates. Sie begegnen dem Volk auf einer sehr direkten Ebene, erfahren von seinen Bedürfnissen, Wünschen und Hoffnungen und von der ureigensten cubanischen Kunst, den Problemen zu trotzen und das Leben mit Frohsinn und Improvisationskunst zu meistern.

ab € 2090.00

Reise Nr. 20592

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Kuba autentica - Kuba Gruppenreise

 

Zusammen mit einem aufgeschlossenen Reiseleiter und einer besonders kleinen Reisegruppe bietet Ihnen dieses außergewöhnliche Programm spannende Erlebnis- und Entdeckungsmöglichkeiten in Havanna, Cienfuegos, Trinidad, Santa Clara und der Provinz Matanzas. Kontakte und Begegnungen mit der cubanischen Bevölkerung sind uns dabei ganz besonders wichtig. Sie wohnen in kleinen Boutique-Hotels oder Ferienwohnungen mit familiärem Charakter, essen in Restaurants mit Wohnzimmeratmosphäre und kommen in Kontakt mit verschiedenen kulturellen oder sozialen Bürgerinitiativen. So erleben Sie die Dynamik und die Hindernisse der Reformierung der cubanischen Gesellschaft inmitten des noch immer sozialistischen Staates. Sie begegnen dem Volk auf einer sehr direkten Ebene, erfahren von seinen Bedürfnissen, Wünschen und Hoffnungen und von der ureigensten cubanischen Kunst, den Problemen zu trotzen und das Leben mit Frohsinn und Improvisationskunst zu meistern.

 

Reiseverlauf:

 

1. Tag - Koloniales Havanna

Ankunft am Flughafen Jose Marti. Begrüßung am Flughafen und Transfer in die Stadt. Über die 23. Strasse – der Vergnügungsstrasse der Kubaner – am Malecon entlang fahren Sie bis zu Ihrer privaten Unterkunft in Havanna.

 

 

2. Tag - Havanna - Schmelztiegel der Kulturen

Heute verlassen Sie die Altstadt und entdecken gemeinsam die bekannten und unbekannten Straßen und Plätze der verrückten Stadt: In „China-Town“ erleben wir skurrile Umtriebigkeit und sind mitten im Alltag der „Habaneros“. Bitte achten Sie hier auf Ihre Wertsachen und halten Sie sich etwas zurück mit Fotografieren.  Anschließend steigen wir auf die Passagierfähre „Lancha de Regla“ und überqueren die Bucht von Havanna. Regla und das angrenzende Guanabacoa gilt als Zentrum der afro-kubanischen Religionen, von denen wir im »Santeria Museum« einige skurrile Geschichten erfahren. Ausgestattet mit dem nötigen Hintergrundwissen treffen wir mit ein bisschen Glück einen echten »Santo«, also einen Priester der Santeria, der uns ein wenig Einblick in seine spirituellen Rituale geben wird. (Die Rituale werden von uns nicht organisiert sondern werden von den Priestern bestimmt, ein Treffen kann nicht immer garantieren werden.)

3. Tag - Kulinarisches und Künstlerisches

Heute werden wir zu einem Vorort mit typischen Plattenbauten fahren. In einem sogenannten Organoponico betreibt man hier privatwirtschaftlichen, ökologischen Gemüseanbau. Wie dies inmitten des Sozialismus funktioniert und wie der Verkauf an die Bewohner des Stadtteils organisiert ist, wird Ihnen vor Ort erklärt.

Danach sind wir im Stadtteil Lawton beim Projekt Muraleando zu Gast, wo sich die Bewohner mit viel Phantasie und Improvisation in Eigeninitiative für bessere Lebensverhältnisse einsetzen. Hier dürfen wir unsere Talente im Kochen ausbauen und zusammen mit den Einwohnern ein kubanisches Gericht zubereiten – !buen apetito!

Die Nachtschwärmer unter Ihnen kommen heute auf ihre Kosten: in der höchsten Bar der Stadt, im Gebäude la Focsa, können Sie den Tag Revue passieren lassen.

 

4. Tag - Die Hügel der Sierra del Rosario

Es geht hinaus in die herrliche Natur des ca. 50 km westlich von Havanna gelegenen Biosphärenreservats der Sierra del Rosario. Im landschaftlich schön gelegenen Örtchen Las Terrazas, welches wunderbare Wanderwege bietet, hat man sich ganz dem Naturtourismus verschrieben. Sie genießen einen Ausflug in die Natur und erfahren bei einem Mittagessen auf dem Hof eines Landwirts mehr über die Geschichte Cubas. Auf dem Boulevard del Moka werden Sie in den Genuss eines Kaffees und eines köstlichen Desserts kommen, außerdem werden Sie verschiedene kommunale Einrichtungen des Ortes kennenlernen.

Auch die Badebegeisterten kommen heute nicht zu kurz, denn der Fluss San Juan, der sich in der Nähe Ihres Hotels befindet, eignet sich hervorragend zum Baden.

 

5. Tag - Villa Kunterbunt im Tabakland

Weiter geht es nach Westen in das berühmte Tabakanbaugebiet Kubas Viñales. Auf einem Spaziergang durch das Viñalestal zwischen Tabakplantagen können Sie die wunderschöne Aussicht und den Anblick der harmonisch aus der Landschaft der Tabakfelder herausragenden Kalksteinformationen der Mogotes genießen.

Am Nachmittag bringt Sie unser Kleinbus dann in den Ort Pinar del Río, wo sich alles um den Tabak dreht. Sie besuchen das von einem Künstler privat organisierte Projekt Patio de Pelegrín. Der Maler und Bildhauer fördert hier phantasievoll die künstlerische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Lernen Sie Pelegrín und sein Team bei einem gemeinsamen Mittagessen kennen und mögen. Im traumhaften Tal von Viñales beziehen Sie Ihr Nachtlager in einer privaten Pension.

 

6. Tag - Die sanften Hügel

Während der Wanderung durch das Tal von Viñales (ca. 2 – 3 Stunden) treffen Sie mit Bauern der Region zusammen, die etwas über Anbau und Ernte des weltberühmten Tabaks erzählen. Die Wanderung ist auch für ungeübte Wanderer, Sie sollten nur festes Schuhwerk dabei haben. Am Abend haben Sie die Möglichkeit, sich im Dorf von Viñales ein wenig umzusehen und in eines der unzähligen privat geführten Lokale (Paladares) zu entdecken

 

7. Tag - Die «Stadt der Hundert Feuer»

Auf einer etwas längeren Fahrt nach Cienfuegos durchqueren wir das Hauptanbaugebiet des Zuckerrohrs und der Zitrusplantagen. Nach mehreren kleinen Pausen erreichen wir am frühen Nachmittag Cienfuegos, das früher als verrufenes Seeräubernest galt und heute eine wichtige Industrie- und Hafenstadt ist. Sie liegt in einer imposanten Bucht und wird geprägt durch ihre herrschaftlichen Bauten aus dem 17. Jahrhundert. Bevor wir unser Nachtquartier in einer Privatpension beziehen, wird es bei einer Bootsfahrt über die zauberhafte Bucht von Cienfuegos noch einmal romantisch.

 

8. Tag - Koloniale Schmuckstücke Cienfuegos und Trinidad

Während eines Streifzugs durch das historische Zentrum können Sie heute den kolonialen Charme der Stadt bewundern, bevor die Reise in die bekannte Kolonialstadt Trinidad fortgesetzt wird. Die pittoreske Stadt wird Sie mit ihrem musikalischen Ambiente sofort in ihren Bann ziehen. Sie lassen den Abend unter freiem Himmel ganz im Zeichen des Buena Vista Social Clubs ausklingen. Vamos a a bailar!

 

9. Tag - Verstecktes Hinterland – a caballo!

Heute heißt es aufsatteln! Hoch zu Ross geht es hinaus in die Prärie. Auf dem Rücken der Pferde machen Sie heute einen Ausritt zu der idyllisch gelegenen Finca Guachinango. Wir treffen auf einheimische Bauern und genießen zusammen ein kreolisches Mittagessen auf der Finca, während wir den Klängen einer ländlichen Musikgruppe lauschen.

Danach kehren Sie zurück zu unserem Hotel und haben noch Zeit, das Städtchen auf eigene Faust zu erkunden, oder einen Ausflug zum nahegelegenen herrlichen Sandstrand Playa Ancón zu unternehmen.

Noch ein kleiner Geheimtipp? Fragen Sie Ihre Reiseleitung nach der Diskothek „la cueva“ – sie ist legendär!

 

 

10. Tag - Im Land der Zuckermühlen

Entweder mit einer Dampflokomotive (falls diese in Betrieb ist) oder mit dem Bus geht es am Morgen in das »Valle de los Ingenios«, das auch »Tal der Zuckerbarone« genannt wird. Dieses Tal hat seinen Namen den vielen Zuckerfabriken zu verdanken, die hier seit dem 18. Jahrhundert errichtet wurden. Wir besuchen die Finca Manaca in Iznaga. Mit dem historischen Wachturm »Torre de Iznaga« wird an das leidvolle Kapitel der Sklavenwirtschaft erinnert.

Später reisen wir weiter in die Provinzhauptstadt Sancti Spíritus. Inmitten von grünem Weiden und Zuckerrohrplantagen liegt diese pittoreske Stadt, die viel über die neue Geschichte des Landes verrät. Die vom Tourismus weitgehend isolierte Stadt spiegelt farbenfroh den Alltag der Kubaner wider. Hier werden wir auch mal gemeinsam in einem privat geführten Restaurant (Paladar) zu Abend essen.

11. Tag - Viva la Revolución!

Die Erzählung über die Geschichte Kubas stellt bei unserem letzten Etappenziel der Universitätsstadt Santa Clara einen ihrer Höhepunkte dar: Ernesto »Che« Guevara ist in dieser Stadt wie kein anderer präsent: seine sterblichen Überreste im Mausoleum und der Gepanzerte Zug sind für alle »Che« -Fans ein Muss.

 

 

12. Tag - Erholung am Meer

Zum Abschluss unserer intensiven Reise durch Geschichte und Kultur wird es nun noch einmal bunt: Besonders zeitentrückt ist das an Cubas Nordküste gelegene Remedios, wo das interessante Museo de las Parrandas die Frage lüftet, warum der Karneval so wichtig ist für diesen Ort und warum hier immer zu Weihnachten Karnevalszüge stattfinden.

Nun haben Sie sich noch ein wenig Erholung verdient: Am Abend beziehen Sie Ihre Unterkunft an den Stränden der Playas del Este. 

 

13. Tag - Erholung am Meer

Genießen Sie Ihre Freizeit und Sonne, Strand und Meer.

 

 

14. Tag - Erholung am Meer

Entspannen Sie am breiten Sandstrand und lassen Sie Ihre vielseitigen Erlebnisse der Rundreise Revue passieren, bevor es Morgen heißt "Abschied nehmen".

 

 

15. Tag - Hasta luego Cuba

Auch heute können Sie den Vormittag nach eigenem Wunsch verbringen. Am frühen Nachmittag geht es zum Flughafen für den Rückflug in Richtung Heimat.

 

16. Tag - Ankunft

Ankunft in der Heimat.

 

Leistungen:

  • Flug mit Condor ab Frankfurt nach Havanna (Zubringerflüge nach Frankfurt gegen Aufpreis). Termin 22.12.2014 Flug mit Air Europa ab Frankfurt via Madrid nach Havanna
  • 14 Übernachtungen überwiegend in Privatunterkünften oder kleinen Hotels  
  • Tägliches Frühstück sowie an 5 Tagen Halbpension (2., 3., 4., 8., 10.), 3 Tage all inklusive (12.-14. Tag) 
  • Transfers im klimatisierten Kleinbus
  • deutschsprechende, qualifizierte Reiseleitung
  • Eintrittsgelder des Besuchs- und Besichtigungsprogramms
  • Einreisekarte für Kuba (ersetzt das Visum)
  • Das 290-seitige Buch "Kulturschock Kuba" vom ReiseKnowHow-Verlag

 

Preise:

ab 2090,- €

Einzelzimmerzuschlag ab 150,- €

 

 

Termine & Preise

Kuba Gruppenreise, Cuba autentica

10.11.2014 - 25.11.2014Montag, 10. November 2014 - Dienstag, 25. November 2014
16 Tage / 15 Nächte

2390 EUR

 

22.12.2014 - 06.01.2015Montag, 22. Dezember 2014 - Dienstag, 6. Januar 2015
16 Tage / 15 Nächte

2490 EUR

 

26.01.2015 - 10.02.2015Montag, 26. Januar 2015 - Dienstag, 10. Februar 2015
16 Tage / 15 Nächte

2170 EUR

 

23.02.2015 - 10.03.2015Montag, 23. Februar 2015 - Dienstag, 10. März 2015
16 Tage / 15 Nächte

2350 EUR

 

23.03.2015 - 07.04.2015Montag, 23. März 2015 - Dienstag, 7. April 2015
16 Tage / 15 Nächte

2290 EUR

 

20.04.2015 - 05.05.2015Montag, 20. April 2015 - Dienstag, 5. Mai 2015
16 Tage / 15 Nächte

2007 EUR

 

20.07.2015 - 04.08.2015Montag, 20. Juli 2015 - Dienstag, 4. August 2015
16 Tage / 15 Nächte

2103 EUR

 

Kontakt

Reisebüro Rieckmeyer
Aegidiistr. 18
48143 Münster

Telefon: +49 251 4840780
Telefax: +49 251 4840785
E-Mail: